• Startseite
  • Praxis
  • Wenn Sie meine Hilfe wünschen

Wenn Sie meine Hilfe wünschen

Meine Praxis in Zürich ist eine Privatpraxis. Ich habe keine kantonale Zulassung. Das bedeutet, Sie müssen die Kosten für Beratung und Therapie selbst tragen.

“It’s all about stress relaxation in body and mind

Nur in seltenen Fällen wird in der offiziellen Krankenkassenmedizin bei den üblichen Diagnosen ein defekter Knochen, ein überlastetes Gelenk oder ein eingeklemmter Nerv die Ursache für Schmerzen sein. Bei fast allen Patienten unter 60 Jahren gibt es eine viel einleuchtendere Erklärung. Es handelt sich lediglich um eine zivilisationsbedingte Verspannung, die ganz unterschiedliche Teile des Körpers betreffen kann. Jeder hat sie, sie ist von außen zu erkennen, äußert sich aber nicht immer im Schmerz. Wenn Schmerzen auftreten, so ist dies immer ein Alarmzeichen. Ihr Körper lügt nicht. Sie sollten Ihre Haltung verändern, egal wie toll Sie auch immer aussehen. Die Spannungen im Körper sind zu viel.

Es geht um Stress.

Körperlicher und seelischer Stress äußert sich in Verspannung.

Das Resultat: Schmerz, mangelnde Beweglichkeit, zögerliches Handeln, vermindertes klares Denken, gesellschaftliche Konfrontation. Je früher man diese einfach, sich aber langsam ohne große Symptome entwickelnde Veränderung erkennt, umso leichter können Sie sie korrigieren.

Dieser Idee sind Sie auch schon intuitiv gefolgt. Sie machen schon Entspannungsübungen, haben ein Abo im Fitnessstudio und lockern sich auf beim Yoga (was wahrscheinlich am meisten gebracht hat). Warum hat das alles nicht wunschgemäß geholfen? Sie haben immer wieder elementare Fehler gemacht. Wenn unsere aufrechtstehende Säule verspannt ist, so muss sie immer auf beiden Seiten verspannt sein, entweder vorne und hinten oder rechts oder links oder eine Kombination von allen. Das bedeutet aber auch: es gibt zwei verschiedene Formen von Verspannungen. Diese auseinander zu halten ist sehr schwer und es bedarf einiger Übung. Es hat also keinen Sinn irgendetwas Schmerzendes intuitiv zu lockern, sondern wichtig ist die Funktion des verspannten Gewebes zu beachten und vor allen Dingen noch wichtiger ist die Reihenfolge der Entspannung. Außerdem: wenn Sie wirklich Ihre Haltung verändern wollen, müssen Sie nach einem bestimmten System vorgehen. Ein Teil der Muskulatur muss umprogrammiert werden, da sich mit einer umgestellten Haltung die Aufgabe der beteiligten Muskeln zwangsläufig auch ändern muss, manchmal sogar zu einer entgegengesetzten Funktion. Das bedeutet natürlich auch, dass die Übungen abgewandelt werden müssen.

Das klingt alles recht kompliziert, ist es aber nicht. Trotzdem gibt es einen großen Unterschied. Mir geht es darum, dass Sie sich als ein selbstverantwortlicher, freier Bürger und Mensch verstehen, der alleine für sich verantwortlich ist und dementsprechend seine Probleme gewillt ist, selbst zu lösen. Mein Ziel ist es Ihnen klarzumachen, wie einfach es ist, Ihr Leben lang ohne die lästigen Probleme des Bewegungsapparates zu sein. Dafür müssen Sie verstehen, welche Umstände Sie in diese Situation gebracht haben.

Bisher sind Sie gewöhnt, dass Ihr Hausarzt und das damit verbundene Spezialistenkarussell die Verantwortung für Sie übernimmt. Hat das wirklich geholfen? Haben die Stunden, die Sie im Fitnessstudio verbracht haben Ihre Erwartungen erfüllt? Vergebliche Liebesmüh, eine Erfahrung, die sehr viele schon gemacht haben. Inzwischen gibt es auch an jeder Ecke schon ein Spezial-Schmerz-Studio, was verspricht, Sie zu befreien. Auch hier heisst es: "Kommen Sie regelmäßig, wir kümmern uns um Sie." Erkenn Sie die Muster.

Wenn Sie wirklich verstanden haben, welchen Einfluss Ihre überlastete Haltung bei Ihrem Problem spielt, ist es heute ziemlich einfach, das zu beheben. Denn die Hauptsperre liegt im Kopf, traditionelle Vorstellungen behindern uns. Deswegen möchte ich Sie bitten einfach anzufangen mit der Hangover Übung. Es ist nicht ganz einfach, sich dazu zu überwinden. Aber ich verspreche Ihnen, es kann Ihnen nichts passieren. Sie werden schon nach ein paar Tagen die Veränderung spüren. Danach sind Sie herzlich eingeladen in meiner Praxis zu kommen und weitere Maßnahmen zu besprechen, die speziell Ihrem Körper helfen. Wenn Sie diese Vorarbeit geleistet haben, brauche ich Sie 1-3-mal, um die entsprechenden Korrekturen vorzunehmen. Ich möchte gerne, dass Sie frei sind und sich frei entscheiden können und verstehen, warum Sie was machen.

In dem alten System werden Sie angehalten, immer wieder Ratgeber aufzusuchen, die Ihnen ganz unterschiedliche Dinge empfehlen. Ergreifen Sie die Initiative und nehmen Sie Ihr Schicksal selbst in die Hand. Verstehen Sie und fühlen Sie, was Ihnen guttut. Ganz nebenbei werden Sie die Kosten im Gesundheitssystem dramatisch senken können. Eine geniale Situation: Vorteil für das Individuum und Vorteil für die Gesellschaft.

Emotionen und Psyche

Alles im Körper wird durch die Faszie verbunden. Diese unglaubliche Konstruktion setzt uns täglich neu in Erstaunen. Wir haben es mit einem neuentdeckten Informationssystem zu tun, möglicherweise mit einer Verbindung zwischen Körper und Geist (body and mind. Der englische Begriff von “mind“ ist umfassender und bezeichnet auch Seele, Verstand, Ansicht, Psyche). 

Ein dichtes Informationsnetz von Rezeptoren versorgt die zentralen und peripheren Neuronen (Gehirn, Herz, Darm). Nicht nur unsere gesamten Sinne werden hierdurch gestaltet, sondern auch unsere psychische Verfassung, unsere Emotionen, unser Gemütszustand, unsere seelische Befindlichkeit und damit unsere Vorstellungen. Die Fasziale Entspannung betrifft also nicht nur Muskel und Sehnen, sondern hat eine weit größere Wirkung und Bedeutung. Die Übungen bringen somit auch einige positive, überraschende Effekte. Internistische Probleme können sich von selbst lösen. Das ist  an sich nicht verwunderlich, denn ähnliche Auswirkungen haben Yogaübungen oder allgemein auch sportliche Betätigungen, wenn man sie für den eigenen Körper richtig macht. In Ihrem Fall zeigen die Schmerzen zielgerichtet die einzelnen zu lösenden Problemzonen. Und diese sollten Sie möglichst rasch verändern.

Fangen Sie einfach an und seien Sie neugierig!

 

 

Anschrift

Dr. J. A. Stuckensen
Giesshübelstrasse 66
8045 Zürich

Kontakt

Fon: +41 (0)445590839
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.schmerztherapeut-zuerich.ch